Der Wald, wo krankt er?

Zu den Belastungen des Waldes gehören Trockenheit, Stürme, Luftschadstoffe sowie pflanzliche und tierische Schädlinge. Die Ozonbelastung kann Bäume schädigen. Wirkt Ozon über lange Zeit ein, können neben sichtbaren und akuten auch chronische Schäden entstehen, durch welche der Baum geschwächt wird.
Auch die Bäume in Langenthal sind geschwächt, dieser Zustand ist jedoch seit mehr als einem Jahrzehnt gleich bleibend. Die Bodenversäuerung hat nicht nur in ganz Mitteleuropa, sondern auch in Langenthal in den vergangenen Jahrzehnten zugenommen. Je saurer ein Boden ist, desto stärker werden Nährstoffe wie Kalium, Magnesium und Kalzium  vom Aluminium  verdrängt. Sie lösen sich im Bodenwasser und werden ausgewaschen. In zu sauren Böden büsst der Baum an Wurzelwerk ein. Er verliert an Stabilität und wird anfälliger gegenüber Trockenheit und Windwurf.

© Burgergemeinde Langenthal · Jurastrasse 22 · Postfach 1585 · 4901 Langenthal
Tel: 062 916 00 50 · E-Mail: info@dont-want-spam.bg-langenthal.ch